Navigation
Malteser in Bruchsal

Flüchtlingshilfe und Integrationsarbeit in Bruchsal

Unser Angebot und laufende Projekte für Flüchtlinge in Bruchsal

Erste-Hilfe-Kurs für Flüchtlinge in Bruchsal

Die Malteser möchten mit diesem Angebot Ehrenamtliche bei ihrer Arbeit mit Geflüchteten unterstützen. Für die meisten Ehrenamtlichen ist der Erste-Hilfe-Kurs schon viele Jahre her. Dabei übernehmen Ehrenamtliche eine große Verantwortung z.B. bei der Deutschförderung, Kinderbetreuung, in Begegnungscafés oder bei Ausflügen. Da ist es hilfreich, wenn man bei einem Notfall gut reagieren kann.

Ziel der Kurse ist, dass man jederzeit Augenzeuge eines Notfalls werden kann und schon wenige Handgriffe ausreichen können, einem Menschen das Leben zu retten. Im Rahmen dieses Fortbildungsangebotes sollen Kursteilnehmer Grundkenntnisse der Ersten Hilfe auffrischen und Erste Hilfe-Maßnahmen trainieren. Unter dem Motto „Erkennen, Beurteilen, Handeln“ konzentriert sich der Kurs auf lebensrettende Maßnahmen und das Erlernen der Herz-Lungen- Wiederbelebung mit der Zwei-Helfer-Methode. Neben der Theorie konnten die Teilnehmer auch viele praktische Übungen der Erst-Hilfe-Maßnahmen wiederholen. Mit der besonderen Ergänzung durch Übersetzer in verschiedene Sprachen wurde die Theorie gut verstanden. Und die vielen Wiederholungen ermöglichten jedem Teilnehmer zu erlernen, wie man in deutscher Sprache den Notruf absetzt.  Nur durch Aufklärung und Übung erlangt man Sicherheit in schwierigen Situationen angemessen reagieren zu können. 

Bei jedem Kurs konnten Themen nach Interessen der Teilnehmer eingebracht werden. Ein Kurs war nur für Frauen angelegt und es wurden sehr viele Fragen in Bezug auf Unfälle mit Kindern oder bei Schwangerschaft gestellt. Frühzeitige Information und Aufklärung tragen zu einem guten Miteinander bei und erreichen eine erfolgreiche und gute Integration in unsere Gesellschaft.

Malteser Bruchsal im Dialog mit Flüchlingen und Geflohenen

Fortbildungs, Austausch- und Vernetzungsangebote für Engagierte in der Flüchtlingsarbeit am Standort Bruchsal

Das Hauptamtliche Netzwerk in der ehrenamtlichen Flüchtlingsbegleitung im Landkreis Karlsruhe besteht aus dem Landratsamt Karlsruhe, dem Diakonischen Werk der Evangelischen Kirchenbezirke im Landkreis Karlsruhe, Caritasverband Bruchsal e.V., Caritasverband für den Landkreis Karlsruhe - Bezirksverband Ettlingen e.V. und Malteser Hilfsdienst e.V. Karlsruhe – Bruchsal. Wesentliche Aufgaben des Netzwerks sind die Beratung und Begleitung von bürgerschaftlich engagierten Menschen und Ehrenamtsinitiativen und die Unterstützung und Verbesserung von hilfreichen Strukturen für bürgerschaftliches Engagement im Landkreis Karlsruhe. Dazu gehört es auch zu einer gelingenden Beteiligung und Zusammenarbeit von Ehrenamtlichen, Hauptamtlichen, Geflüchteten und Migranten in der Kommune z.B. durch die Initiierung und Unterstützung von Pilotprojekten, beizutragen. 

Der Integrationsprozess und das damit verbundene Ziel, dass Geflüchtete zu Nachbarn werden, sind vielfältig. Wir vom Hauptamtlichen Netzwerk möchten Sie in Ihrer täglichen Arbeit unterstützen und die längerfristige Weiterentwicklung der Integrationsarbeit im Landkreis Karlsruhe fördern. Mit den regionalen Austausch- und Vernetzungstreffen im Landkreises möchten wir, an Hand des aktuellen Bedarfs vor Ort gemeinsam Handlungsstrategien entwickeln für ein gelingendes Zusammenleben. Der erste Schritt zum Ziel: möglichst viele haupt- und ehrenamtliche Akteure, sowie Migranten selbst, stärker zu vernetzen und gemeinsam Herausforderungen auch gemeinsam anzugehen.

Das aktuelle Fortbildungsprogramm für den Standort Bruchsal und den Landkreis Karlsruhe steht zukünftig auch digital zum Download zur Verfügung.

Erst-Orientierungskurse und Wertevermittlung für Flüchtlinge in Bruchsal

Integrations- und Sprachkurse für Flüchtlinge in Bruchsal

 

Sprachkurse und Integrationskurse für Flüchtlinge in Bruchsal

Ab September 2017 bieten Ihnen die Malteser in Bruchsal einen neuen Kurs an, der vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) finanziert und bundesweit durchgeführt wird. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Dieser Kurs beinhaltet 300 Unterrichtseinheiten, die sich in elf verschiedene thematische Module gliedern. Ziel des Kurses ist es, den Geflüchteten die Integration in Ihr neues Lebensumfeld zu erleichtern und ihnen erste alltagspraktische Deutschkenntnisse in folgenden Bereichen zu vermitteln:

  • Alltag in Deutschland
  • Arbeit
  • Einkaufen
  • Gesundheit / Medizinische Versorgung
  • Kindergarten / Schule
  • Mediennutzung in Deutschland
  • Orientierung vor Ort / Verkehr / Mobilität
  • Sitten und Gebräuche / lokale Besonderheiten
  • Sprechen über sich und Andere / soziale Kontakte
  • Werte und Zusammenleben
  • Wohnen

Der Kurs wird von einer qualifizierten Lehrkraft durchgeführt. Zusätzlich werden stehen in Bruchsal ehrenamtliche Bildungspaten unterstützend zur Seite, um die Kursinhalte zu vertiefen. Auch Exkursionen in die nähere Umgebung und lokale Gegebenheiten in Bruchsal stehen auf dem Lehrplan, um das Erlernte praktisch anzuwenden. Am Ende des Kurses sollten die Teilnehmer/Innen in der Lage sein, sich in typischen Situationen aus den oben genannten Themenbereichen auf Deutsch verständlich zu machen und einfache Dialoge zu führen.

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung. Teilnehmen können alle Männer und Frauen ab 18 Jahren. Das Angebot gilt für alle, die einen Asylantrag gestellt haben, aber noch keinen Bescheid erhalten haben oder noch keinen Integrationskurs besucht haben. Es sind keine Deutschkenntnisse oder Kenntnis der lateinischen Schriftzeichen nötig, es ist jedoch hilfreich, wenn die Teilnehmer in Ihrer Muttersprache lesen und schreiben können. 

Flüchtlinge und Geflüchtete lernen gemeinsam Deutsch im Sprachkurs der Malteser

Flüchtlingshilfe Bruchsal & Karlsruhe

Lydia Füssel
Ehrenamtskoordinatorin Flüchtlingshilfe
Tel. (0721) 8318358-26
Mobil. (0175) 8236067
E-Mail senden

Weitere Informationen