Navigation
Malteser in Bruchsal

Überfüllte Container in Bruchsal: "Kleiderspenden bitte zu Hause zwischenlagern"

Altkleidercontainer in Bruchsal sind in Zeiten von Corona überfüllt

28.04.2020
Malteser in Bruchsal bitten altkleiderspendende Bruchsaler aktuell um Zurückhaltung
Malteser in Bruchsal bitten altkleiderspendende Bruchsaler aktuell um Zurückhaltung

Bruchsal. Wegen der Corona-Krise kommen die Altkleidercontainer an ihre Grenzen. Daher bitten die Malteser die Spender von Alttextilien darum, die aussortierte und noch gut erhaltene Kleidung vorübergehend zuhause zwischenzulagern und erst später zu spenden und so einer Wiederverwendung zuzuführen.

Grund für die angespannte Situation 
Viele Sortierbetriebe und Kleiderkammern haben wegen der Pandemie geschlossen, die Spenden können daher nicht weiterverwertet werden. Zudem nutzen zurzeit viele Menschen die Gelegenheit, um ihre Kleiderschränke auszusortieren, und bringen dementsprechend mehr Kleidung zu den Sammelcontainern. Wo die Kapazitäten vor Ort an den Sammelstellen noch nicht erschöpft sind, kann die Kleidung ordentlich verpackt selbstverständlich gerne weiter gespendet werden.

Kleiderspenden nicht neben den überfüllten Containern ablegen
„Grundsätzlich freuen wir uns über jede Spende, doch in diesen Tagen ist Zurückhaltung der bessere Weg“, betont Michael Raab, Stadtbeauftragter der Malteser in Bruchsal.
„Es ist auch wenig hilfreich, die Altkleider vor dem vollen Container abzulegen, denn bei entsprechender Witterung werden sie dadurch für die Wiederverwendung unbrauchbar.“
Sobald sich die Lage wieder etwas entspannt, können die Spenden wieder im normalen Umfang abgegeben werden.

Kleiderspenden helfen auch in Bruchsal bei der Finanzierung ehrenamtlicher Dienste
Die Malteser verwerten einen kleinen Teil der gesammelten Kleiderspenden selbst und geben gut erhaltene Kleidungsstücke nahezu kostenlos an Bedürftige ab. Der Großteil der gesammelten Kleiderspenden geht gegen Bezahlung an kommerzielle Verwerter. Sie sortieren überwiegend in Deutschland – z. B. im baden-württembergischen Langenenslingen - und verkaufen sie beispielsweise in Afrika und Osteuropa. Erlöse aus den Altkleidersammlungen verwenden die Malteser zur Finanzierung ehrenamtlicher Dienste wie beispielsweise Jugendarbeit, Begleit- und Besuchsdienste für ältere Menschen, Betreuung von Menschen mit Demenz etc. 
In Baden-Württemberg haben die Malteser rund 900 Container aufgestellt. Auch in Bruchsal gibt es Altkleidercontainer der Malteser zu entdecken. Standorte sind beispielsweise am unteren Ende des Langentals in Bruchsal (zwischen Weiherberg und Neubaugebiet), in der Philippsburger Straße sowie am Friedhof in Untergrombach. Pro Jahr werden in einem Container rund drei Tonnen Altkleider für den guten Zweck gesammelt.

Weitere Informationen